Hot Tubes

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 3 von 3

Hot Tubes

Hot Tube - Erholung im eigenen Garten

Ein Hot Tube ist ein Badefass, das im Garten aufgestellt oder eingegraben eine Erholungsoase darstellt. Ausgestattet mit einem Ofen wird das Badewasser erwärmt. Das garantiert das ganze Jahr über eine angenehme Badetemperatur. Im Inneren gibt es Sitzbänke, die für Komfort und Gemütlichkeit sorgen. Sie stellen nicht nur einen Blickfang dar, sondern überzeugen auch mit ihrer Vielseitigkeit und schaffen eine traumhafte Atmosphäre. Mit einem Hot Tube kommt die Tradition aus Skandinavien, unter freiem Himmel zu entspannen, auch in die Gärten hierzulande.

Hot Tube aus Holz - optimale Holzarten

Wie für die Heimsauna gibt es auch für den Hot Tube Holzarten, die besonders gut für den Bau geeignet sind. Dazu zählen Pinie und Lärche. Diese Holzarten sind äußerst robust und langlebig und halten den harten Beanspruchungen im Freien in Kombination mit Nässe und Feuchtigkeit sehr gut stand. Zur Verwendung für den Badezuber kommen Blockbohlen, die sogenannten Dauben, die extra gehobelt werden. Auch der Boden des Hot Tube besteht aus Bohlen aus Lärche oder Pinie. Zusammengehalten wird das Holz für das Badefass von drei Spannbändern. Die Leiter für den gemütlichen Einstieg besteht auch aus Holz. Über die drei Sprossen kann man bequem ins warme Wasser gelangen. Badetonne & Badebottich aus Pinie oder Lärche sind langlebig. Damit das Holz schön und frisch bleibt, empfiehlt es sich, den Badezuber etwa zwei Mal im Jahr mit einer schützenden Holzlasur zu pflegen. Diese Ölfrischkur verhindert, dass das beanspruchte Holz im Laufe der Jahre zu stark vergraut. Zusätzlich wird der natürliche Verrottungs- und Quellvorgang von Holz stark minimiert. Beim ersten Befüllen leckt das Becken. Doch dadurch quillt das Holz auf und der Hot Tube wird durch den Feuchtigkeitseintritt dicht.

Badetonne & Badebottich - welcher Ofen ist geeignet?

Für den Hot Tube stehen zwei unterschiedliche Möglichkeiten zur Auswahl, das Wasser aufzuheizen. Es gibt interne und externe Öfen. Die Funktionsweise des internen Ofens läuft so ab, dass der Heizer im Wasser ist und die Wärme direkt an das Badewasser abgibt. Dadurch erwärmt es sich relativ schnell. Außerdem ist diese Variante einfacher in der Konstruktion und günstiger in der Anschaffung. Allerdings muss darauf geachtet werden, dass stets ausreichend Wasser im Hot Tube ist, wenn der Ofen aufgeheizt wird. Der einzige Nachteil liegt darin, dass der interne Ofen Platz im Badefass einnimmt. Der externe Ofen befindet sich außerhalb des Fasses. Der direkte Kontakt mit dem Ofen während des Badens ist nicht möglich. Für das Beheizen des Zubers sind ein Zu- und Rücklauf erforderlich, die über den Badebottich angeschlossen werden. Über einen Ablasshahn kann das Wasser vollständig entleert werden. Die Vorteile des externen Ofens sind:

  • Nimmt keinen Platz im Hot Tube
  • Die Reinigung des Fasses ist einfacher, da nicht auf den internen Ofen geachtet werden muss.
  • Kein direkter Kontakt zum Ofen während des Badens.
  • Der Ofen kann einfacher beheizt werden.
  • Weniger Wasser ist notwendig, da der Bottich für mehrere Personen kleiner sein kann als bei einem internen Ofen.
  • Dadurch kann das Wasser auch schneller erwärmt werden.
  • Befüllen und Ablassen des Hot Tube funktionieren schnell und problemlos.

Beide Varianten, also interner und externer Ofen, werden mit Kaminholz befeuert. Der externe Ofen ist auch mit einem Gasbetrieb erhältlich. Ein Schornstein gehört zum Lieferumfang des Ofens und leitet den Rauch sicher nach oben. Dadurch wird die sichere Verwendung von Hot Tube und Ofen gewährleistet.

Das Funktionsprinzip des Ofens für den Hot Tube

Als leistungsstarker Wassererhitzer mit rund 25 kW Leistung eignen sich die Öfen optimal für Hot Tubs, Badetonne & Badebottich. Damit das Wasser gleichmäßig erwärmt wird, kommt das Schwerkraftprinzip zur Anwendung. Dadurch zirkuliert das Wasser und wird gleichmäßig erwärmt. Die Bewegung des Wassers erzeugt einen Unterdruck im Ofen. Weder eine Zirkulationspumpe noch Strom oder Elektrizität sind notwendig. Der hochwertige Edelstahlofen benötigt keine Pflege. Konzipiert für den Betrieb im Freien ist er wetterfest, robust und langlebig. Befeuert mit einfachem Kaminholz heizt der Ofen das Wasser bis auf 38 ° C auf. Je nach Wassermenge und der Ausgangstemperatur variiert die Dauer der Aufheizzeit.

Hot Tube - abgestimmt auf die eigenen Bedürfnisse

Mit einem Hot Tube holt man sich skandinavischen Badespass in den eigenen Garten. Den Zuber gibt es in verschiedenen Größen und aus unterschiedlichen Holzarten. Daher eignet er sich für kleine Gärten ebenso wie für große Bereiche. Besonders gut eignet sich dieser skandinavische Badespass, wenn der Platz für einen Swimmingpool im Garten fehlt. Die Gestaltung der Wohlfühloase im eigenen Garten erfolgt ganz nach den individuellen Wünschen und Vorstellungen. Von 160 cm Durchmesser bis 200 cm, Pinien- oder Lärchenholz, mit internem oder externem Ofen. Der Hot Tube kann ganz individuell zusammengestellt werden. Schnell und einfach holt man sich mit diesem Badezuber die uralte skandinavische Tradition von Baden und Wasserspass nach Hause. Entspannung und Relaxen sind ebenso garantiert wie Badespass und Abwechslung. Stressabbau, gesteigertes Wohlbefinden und ein Beitrag zu einer gesunden Lebensweise sind positive Nebeneffekte. Der Hot Tube ist keinesfalls ein gewöhnliches Fass mit Regenwasser drinnen.

Unsere Marken

Wir zeigen unsere ausgewählte Premium-Brands

Google Analytics deaktivieren Status: Opt-Out-Cookie ist nicht gesetzt (Tracking aktiv)